• • • •
Eifelregio.net 23.07.2014 Manderscheid Manderscheid Eifel, Eifelregion, Manderscheid, Eifel, Natur, Genuss, Kultur, Erlebnis, Übernachten, Einkehren, Wandern, Radfahren, Aktivitäten, Veranstaltungen,

Manderscheid

Kaum eine Werbebroschüre der Eifel kommt ohne ein Bild der Manderscheider Burgen aus. Zu schön sind die zwei hintereinandergestaffelten Ruinen mitten im Wald als romantisches Motiv. Dass zwischen ihnen das tief eingeschnittene Tal der Lieser liegt und die Burgherren im Mittelalter Erzfeinde waren, kommt noch hinzu.

Das Liesertal ist ein beliebtes Wandergebiet, das aber nicht unterschätzt werden sollte. Es geht stetig auf und ab, über Stock und Stein und ziemlich schattig ist es auch. Dennoch: Der in Manderscheid startende untere Teil des Lieserpfads gilt zwar als schwierig, aber auch als der schönere (der obere Lieserpfad beginnt in Daun).

Die Burgen liegen in Niedermanderscheid, der größere Ort Manderscheid ist ein netter, in der Saison ziemlich lebendiger Ort, mit Kurpark, Cafés und einigen Kunsthandwerksläden.

Meerfelder Maar

Radler kommen auf schattigen Wegen mit moderater Steigung von Daun auf dem Kosmosradweg zum Meerfelder Maar (21 km). Ein Spazierweg führt vom Dorf, wo man gut Kaffee trinken kann, um den See, der stellenweise dicht mit Seerosen bewachsen ist. Angeln und Ruderbootverleih.

Mosenberg-Vulkan

Den charakteristischen eingesunken aussehenden Gipfel des Mosenberg (517 m) erkennt man von weither im Eifelpanorama zwischen Manderscheid und Bettenfeld. Er ist das Musterbeispiel für einen Eifelvulkan und besitzt den einzigen echten Kratersee der Eifel, Windsborn.

Der See hat weder Zu- noch Abfluss, und das saure Wasser lässt kein Fischleben zu. Aber Libellen! Die schwirren in kaum geahnter Vielfalt durch die Lüfte. Besonders eindrucksvoll ist eine Runde auf dem Schlackenwall, der kaum Pflanzenwachstum zulässt. Die zu skurrilen Felsen erkaltete Lava setzt bizarre Akzente in der Landschaft.


Um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu bieten, verwendet diese Website Cookies. Mit der Nutzung der Site EIFELREGIO.NET stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

X