• • • •
Eifelregio.net 23.07.2014 Hillesheim Hillesheim Eifel, Eifelregion, Hillesheim, Eifel, Natur, Genuss, Kultur, Erlebnis, Übernachten, Einkehren, Wandern, Radfahren, Aktivitäten, Veranstaltungen,

Hillesheim

Eifeler Marktstadt mit nostalgischem Flair, heimliche Krimihauptstadt in der Eifel. Im kleinen vorbildlich restaurierten Stadtkern laden Läden mit Kunsthandwerk und Mode zum Stöbern ein – und dann sind da ja noch die Märkte …

Weithin bekannt und attraktiv sind die Markttage, an denen buntes Markttreiben in den Gassen herrscht und man Kleidung, Werkzeug und Spezialitäten kaufen kann.

Infos

Urlaubsregion Hillesheim/Vulkaneifel e.V.: Am Markt 1, 54576 Hillesheim, Tel. 06593 80 92 00.
Verbandsgemeinde:
www.hillesheim.de
Märkte in Hillesheim am 1. und 3. Donnerstag im Monat jeweils von 7-13 Uhr. Zudem jeden Donnerstag Frischemarkt auf dem Graf-Mirbach-Platz. Außerdem zahlreiche Spezial-, Jahr- und Krammärkte, Ausstellungen etc., Infos bei der Verbandsgemeinde Tel. 06593 8 01 28.

Hillesheim war im Mittelalter eine der wichtigsten Markt- und Burgenstädte der Eifel. Es erhielt bereits 1376 Stadtrechte: Kaiser Karl V. bestätigte dem Ort ganz offiziell »Frankfurter Stadtrecht im Erzstift Trier«. Hillesheim hatte lange ein Amtsgericht, früher gab es hier auch Hexenprozesse. Heute erinnert die Gastronomie und das Kriminalhaus an Verbrechen und Justiz vergangener Tage.

Bei einem Bummel durch die Gässchen sind vor allem in der Burgstraße viele vorbildlich restaurierte Häuser zu sehen. Das Burgmannhaus in der Burgstraße 12 mit drei Wappen im Fenstersturz und Takenplatte an der Fassade ist das älteste.

In den Gassen um den Graf-Mirbach-Platz laden Geschäfte zum Stöbern ein. Es gibt nette Cafés und gute Gastronomie. Außerdem fungiert Hillesheim als Einkaufsort für die Umgebung mit Poststelle, Banken, Supermärkten und vielen Handwerksbetrieben, Tankstellen usw.

Ein besonderes Schmuckstück ist das alte Kino, die Eifel-Film-Bühne, ein Relikt aus den 1940er Jahren! Mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, wird in dem modern bestuhlten und mit modernster Technik ausgestatteten Nostalgie-Filmpalast anspruchsvolles Kino geboten.

Stadtmauer

Von der Burgstraße erreicht man die Ruinen der Stadtmauer aus dem 13. Jh. Von den ursprünglich zwölf Türmen sind noch einige teilweise vorhanden. Vom begehbaren Wehrgang der Stadtmauer hat man gute Ausblicke auf das Bolsdorfer Tälchen. In der Sommersaison werden die in einen Park mit Spielplatz einge­betteten alten Mauern zur Kulisse für Freilichttheater.

Stadtausstellung

Ein Museum zum Thema Geologie und Mineralogie. Hauptattraktion ist ein wahres Schwergewicht: eine 600 kg schwere versteinerte 390 Mio. Jahre alte Korallenkolonie, gefunden in der Hillesheimer Kalkmulde. Auch der Abguss des 1904 im Wolfskaul-Steinbruch bei Oberbettingen entdeckten Skelettabdrucks des Eifelosaurus Triadicus ist zu bewundern.

Burgstraße 20, Eintritt frei, Info bei der Tourist-Information Hillesheim, Tel. 06593 80 92 00.

Café Sherlock und Kriminalhaus

Einkehren im Café mit englischer Pub-Atmosphäre ist nicht alles. Überwältigend ist das Krimi-Archiv in den Etagen über dem Café.

Was an Krimis zwischen Buchdeckel passt, wird hier gesammelt – und als Neuware verkauft in der Krimibuchhandlung Leseratte nebenan.

Café Sherlock und Krimiarchiv, im Kriminalhaus Hillesheim, Am Markt 5-7, Tel. 06593 80 94 35, www.kriminalhaus.de, tgl. 9–18 Uhr

Eifel-Film-Bühne

Besonders gemütlich ist es in dem Plüschkino in der dunklen Jahreszeit.

Gezeigt werden Publikumsrenner genauso wie Kino mit Prädikat und auch Nachmittagsfilme für Familien mit Kindern.

Hillesheim, Aachener Str. 15, ganzj. Do–Mo, www.eifelfilmbuehne.de

Einkehren und Schlafen in Hillesheim

Für schnelle und unkomplizierte Küche bieten sich in Hillesheim Cafés, Pommesbuden und Ethno-Imbisse an. Die Gastronomie steht im Zeichen des Kriminalen und Kriminellen.

Hotel Augustinerkloster

Modernes Hotel mit Saunen und Schwimmbad, Pedelec-Verleih. Im Restaurant Klostergarten feine internationale Küche.

Tafelspitz, Kalbsfilets, Barbarie-Ente, aber auch Eifeler Bachforelle finden sich auf der Karte. Die Zimmer sind komfortabel und gediegen eingerichtet mit allem Drum und Dran und dem gewissen Extra, z. B. Marmorbad mit begehbarer Regenwalddusche, Wifi inklusive. Feiern werden im Klosterkeller mit rustikalem Tonnnengewölbe zum Erlebnis.

Hillesheim, Augustinerstr. 2, Tel. 06593 98 08 90, www.hotel-augustiner-kloster.com. Gerichte um 20 €. DZ 129-169 €.

Krimihotel

Traditionsreiches Haus mit schöner Jahrhundertwendefassade in Sandstein und holzgetäfeltem Speisesaal.

Gerichte wie Miss-Marple-Burger 15 € usw. (HG ab 11,50 €). Vegetarisches (»ohne ein Tröpfchen Blut«) 10–12 €. Die Krimiwochenenden sind meist lange vorher ausgebucht.

Hillesheim, Am Markt 14, Tel. 06593 98 08 96 00, www.krimihotel.de, Suite 93 €, EZ 45 €, DZ 79 €.

Hotel Amtsrichter

Das historische Haus war ehemals Sitz des Amtsrichters. Das merkt man heute noch an den schweren, eisenbeschlagenen Türen, den wuchtigen Mauern und dem urigen Kellergewölbe.

Es bietet heute als Hotel garni einfache, bequeme Zimmer und Mehrtages-Arrangements mit Golfen, Fliegenfischen oder Geologie, z. B. 3 Tage Fliegenfischen incl. Lunchpaketen und Angelschein 149 € pro Person im DZ.

Hillesheim, Kölner Str. 10, Tel. 06593 98 57 31, www.amtsrichter.de

Um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu bieten, verwendet diese Website Cookies. Mit der Nutzung der Site EIFELREGIO.NET stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

X